AGB Vermietung

Vermietung von Ferienwohnungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Südstrand Immobilien

 
 

1. Nutzung der Dienstleistungen

 

Die Dienstleistungen, die dem Kunden von Südstrand-Immobilien Vermietung angeboten werden, sind folgende:
a) Reservierung von Appartements. Dies bedeutet die direkte Vornahme der Reservierung von Zimmern und/oder konkreten Dienstleistungen.
b) Reservierung von Pauschalangeboten: Unter Pauschalangebot wird der gemeinsame Abschluss eines Pauschalpreises für Appartements und (interne oder externe) Hoteldienstleistungen verstanden, ohne dass der Preis einzeln für jeden Verwendungszweck detailliert ist.

 

2. Gemeinsame Bestimmungen für alle Dienstleistungen

 

Die Nutzung der angebotenen Dienstleistungen bedeutet die volle und vorbehaltlose Annahme und Gültigkeit aller und jeder einzelnen Bestimmung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Es wird erachtet, dass diese AGB automatisch in dem mit SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG abgeschlos- senen Vertrag enthalten sind, ohne dass sie in der Form, wie sie in der letzten aktualisierten Fassung aufgenommen sind, im Vertrag schriftlich niedergelegt sein müssen. Dazu muss der Kunde seine personenbezogenen Daten (Vor- und Familiennamen, Anschrift, PLZ, Ort, Land, E-Mail und/oder Telefonnr.) angeben. Durch das Ausfüllen des Formulars für personenbezogene Daten bei jedem beliebigen Verfahren des Vertragsabschlusses ermächtigt der Inhaber dieser Daten SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG zur Nutzung und automatischen Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten.

 

3. Vertragsabschluss

 

Eine Buchungsbestätigung mit der detaillierten Buchungsinformation wird an die Adresse oder E-Mail-Adresse gesendet, die der Kunde angegeben hat. Das Buchungsverfahren für den Vertragsabschluss ist beendet und folglich wird der Buchungsdienst als kontrahiert verstanden:
a) Bei Zahlung im Hotel der abgeschlossenen Dienstleistung: Mit Empfang der Bestätigungs-E-Mail.
b) Bei Zahlung per Banküberweisung: Ab dem Zeitpunkt, in dem 10 % des Buchungsbetrags innerhalb von 14 Tagen ab der Reservierung eingegangen sind.

 

4. Zahlungsarten

 

a) Zahlung der abgeschlossenen Dienstleistung: Der Kunde zahlt das Appartement und/oder die abgeschlossenen Dienstleistungen im Voraus oder beim Check-in, je nach Vereinbarung.
b) Zahlung per Überweisung: Diese Zahlungsart besteht aus einer Anzahlung von 10 % des Gesamt- betrags der Buchung per Banküberweisung auf das laufende Konto, das dem Kunden für den Vertrags- abschluss angezeigt wird. Die Überweisung muss innerhalb von 14 Tagen ab der Reservierung erfolgen.
Wenn die Überweisung in der genannten Frist nicht erfolgt und/oder kein Zahlungsavis an die in der Buchungsbestätigung angezeigten Faxnummer übersendet wurde, wird die Reservierung automatisch gelöscht. Der Vertrag wird als abgeschlossen verstanden, sobald die Zahlung der Banküberweisung eingegangen ist.

 

5. Stornierungen

 

Die Buchungen können in der Art und Weise, wie sie vorgenommen wurden, entweder telefonisch über die Rufnummer für Information und Reservierungen, die auf der Webseite angegeben ist, oder online storniert werden. Die Stornierung für Buchungen wird dem Kunden mit folgenden Gebühren in Rechnung gestellt:
   a) Stornierung mind. 30 Tage vor dem Anreisetag:    10% des Rechnungsbetrages.
   b) Stornierung mind. 15 Tage vor dem Anreisetag:    20% des Rechnungsbetrages.
   c) Stornierung mind.   7 Tage vor dem Anreisetag:    40% des Rechnungsbetrages.
   d) Stornierung bis      6 Tage vor dem Anreisetag:    50% des Rechnungsbetrages.
   e) Stornierung am Anreisetag:               95% des Rechnungsbetrages.
Wenn die Anzahlung mit Banküberweisung erfolgte, verlangt SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG die Zahlung über eine Rechnung. Dazu ermächtigt der Kunde den Vermieter ausdrücklich mit der Annahme der vorliegenden Bedingungen.
Wenn nichts Gegenteiliges angezeigt ist, kann der Abschluss von Sonderangeboten zu keinem Zeitpunkt weder storniert noch geändert werden; der Kunde muss den Gesamtbetrag zahlen, unabhängig davon, ob er die Dienstleistungen nutzt oder nicht. Wenn die Anzahlung mit Banküberweisung erfolgte, kann der Vermieter die Zahlung über eine Rechnung verlangen. Dazu ermächtigt der Kunde den Vermieter ausdrücklich mit der Annahme der vorliegenden Bedingungen. Die Rechnung über die Stornogebühren wird an die Anschrift übersendet, die der Kunde bei seiner Registrierung angegeben hat.

 

6. Haftpflicht

 

Der Nutzer selbst ist als einziger für die rechtswidrigen Handlungen oder Schäden verantwortlich, die er durch die Nutzung der Appartements verursacht. SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG und die dazugehörigen Mitarbeiter, Angestellten und Vertreter sind jeder Art von Haftpflicht enthoben, die sich aus den Handlungen des Nutzers ergeben können.

 

7. Geltungsdauer und Änderungen der Nutzungsbedingungen

 

SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen zu jeder Zeit und ohne Vorankündigung zu ändern, zu ergänzen oder zu aktualisieren. Der Nutzer ist automatisch den Nutzungsbedingungen unterworfen, die zu dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültig sind.

 

8. Gerichtsstand

 

SÜDSTRAND-IMMOBILIEN VERMIETUNG und Kunde vereinbaren als ausschließlichen Gerichtsstand Oldenburg in Holstein und verzichten ausdrücklich auf andere, ihnen möglicherweise zustehende Gerichtsstände, außer in den Fällen, in denen die anwendbare Gesetzgebung die Unterwerfung einer der beiden Parteien unter einen bestimmten Gerichtsstand verhindert.

 

 

 

Bitte aktivieren Sie Javascript!

Damit diese Site korrekt dargestellt wird und richtig funktioniert
darf JavaScript nicht abgeschaltet sein!